Startseite Archiv Archiv Lesungen
Inge Jens Drucken E-Mail

17. November 2010: Inge Lenz liest aus ihrem Buch „Unvollständige Erinnerungen“.Seit mehr als einem halben Jahrhundert sind sie ein Paar, die promovierte Germanistin Inge Jens und der Schriftsteller und Gelehrte Walter Jens. Auch wenn sie in der Öffentlichkeit meist als die Frau an seiner Seite wahrgenommen wurde, hatte Inge Jens stets ein eigenständiges beruflich erfolgreiches Leben geführt.
Sie erntete Ruhm als Editorin von Tagebüchern und Briefwechseln und wurde mit ihren Biographien über Katia Mann und Hedwig Pringsheim zur Bestsellerautorin. Von ihrem eigenen Leben hat Inge Jens bislang wenig Aufhebens gemacht.
In ihrem Buch erzählt sie zum ersten Mal von Kindheit und Jugend in Hamburg, von Studium und Familiengründung in Tübingen, dem Leben an der Seite eines berühmten, vielgefragten Mannes und dem schwierigen Spagat zwischen ihrer Rolle als Mutter und den eigenen beruflichen Ambitionen. Ihre Autobiografie wurde mit großer Spannung erwartet, nicht zuletzt wegen der Demenzerkrankung ihres Mannes.  Es ist die Autobiografie einer starken, selbstbewussten Frau und ein Stück deutscher Nachkriegs- und Geistesgeschichte und somit  ein weiterer beispielhafter Beitrag zu einer Diskussion über eine Erkrankung und ihre Folgen für Kranke wie deren Angehörige, die in den nächsten Jahren gewiss noch häufiger und intensiver geführt werden wird. (Der Tagesspiegel).