Startseite Archiv Archiv Sonstiges
Prof. Dr. Ulrich Raulff Drucken E-Mail

27. September 2010: Einen Einblick in die Arbeit des Deutschen Literaturarchivs Marbach vermittelt der aus Meinerzhagen stammende Prof. Dr. Ulrich Raulff an diesem Abend. Zudem wird er über sein neustes Buch „Kreis ohne Meister: Stefan Georges Nachleben“ sprechen, für das er den Sachbuchpreis 2010 der Leipziger Buchmesse erhielt. Prof. Dr. Ulrich Raulff wurde 1950 geboren. Er studierte Philosophie und Geschichte und promovierte 1977. Seine Habilitation erhielt er 1995 an der Humboldt-Universität Berlin. Er war Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und leitender Redakteur im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. Seit November 2004 ist er Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach und seit November 2005 ist Prof. Dr. Raulff Mitglied im Präsidium des Goethe-Instituts. Neben seinen zahlreichen Tätigkeiten als wissenschaftlicher Publizist, Übersetzer und Mitarbeiter verschiedener deutscher Verlage erhielt er weitere Preise wie den Anna-Krüger-Preis des Wissenschaftskollegs in Berlin für wissenschaftliche Prosa und den Hans-Reimer-Preis der Aby-Warburg-Stiftung in Hamburg.